Karottenkuchen für Ostern
13 Apr 2017

Karottenkuchen für Ostern

Die Osterferien sind da, die Sonne scheint,

13 Apr 2017

Die Osterferien sind da, die Sonne scheint, es ist Frühling!

Ostereier färben, schön dekorieren und süße Leckereien backen – das gehört zum Osterfest.

Wie wäre es mit dem Oster-Klassiker – dieses Jahr vegan?

Ein leckerschmecker veganer Karottenkuchen. Da wird das Osterhasi Augen machen!

Mit Hilfe des tollen Normann Copenhagen Sparschälers und einem hübschen Geschirrtuch macht das Backen Spaß und ist easy-peasy fertig!

Zubereitungszeit:
1 Stunde, 40 Minuten
Vorbereitungszeit:
35 Minuten
Mengenangabe:
1 Springform von 24 cm Durchmesser

Zutaten

400 Gramm Weizenmehl, Type 550
2 Teelöffel Natron
375 Gramm feiner Rohrzucker
ausgekratztes Mark von 1 Vanilleschote
1 Teelöffel Salz
2 Teelöffel gemahlener Zimt
2 Teelöffel Backpulver
400 Gramm Sojajoghurt
200 Milliliter Maiskeimöl
400 Gramm Karotten, sehr fein geraspelt
100 Gramm vegane weiße Schokolade
80 Gramm weiche vegane Margarine
120 Gramm veganer Frischkäse
50 Gramm Puderzucker
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
100 Gramm Pistazien, gehackt

 

Zubereitung

Die Karotten passen bestens zur süßen weißen Schokolade und dem Frischkäse im Topping. Pistazien runden diese Kombination perfekt ab.

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Für den Kuchen in einer mittelgroßen Schüssel Mehl, Natron, Rohrzucker, Vanillemark, Salz und Zimt gut vermengen. Das Backpulver dazusieben und alles nochmals verrühren.
  2. In einer zweiten großen Schüssel Sojajoghurt und Maiskeimöl mit einem Schneebesen verrühren, die Karottenraspel mit einem Löffel kräftig unterrühren. Die trockenen Zutaten in zwei Schritten zugeben und dabei mit einem großen Löffel zu einem glatten Teig verrühren. Dabei nur so weit verrühren, dass die Möhrenmischung gut mit dem Mehl verbunden ist.
  3. Eine Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Den Kuchen im Ofen auf der mittleren Schiene 65 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.
  4. Für das Topping die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen, dann auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Margarine und den Frischkäse mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe aufschlagen. Den Puderzucker dazusieben und mit der Zitronenschale auf mittlerer Stufe unterrühren. Die Schokolade langsam dazugießen und auf niedriger Stufe einarbeiten. Es sollte ein gleichmäßig cremig-weiches Topping entstehen, das im Kühlschrank fest wird. Das Topping auf dem Möhrenkuchen verteilen und glatt streichen. Mit den gehackten Pistazien bestreuen und den Möhrenkuchen bis zum Servieren kalt stellen.

Quelle

Einfach vegan backen: Süß & herzhaft – zum Genießen & Wohlfühlen
Jérôme Eckmeier, Daniela Lais
DK Verlag

ISBN 978-3-8310-2780-4
Seite 60

Merken

Merken

Merken

Merken

Leave a comment
More Posts
Comments
Comment

4 × two =